Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News > Alois Fürstner übernimmt die Givaudan-Karrer-Gastprofessur 2018 der Universität Zürich: Jüngste Erkenntnisse aus der Metallorganischen Chemie stehen im Fokus der Vortragsreihe

02.03.2018

Alois Fürstner übernimmt die Givaudan-Karrer-Gastprofessur 2018 der Universität Zürich: Jüngste Erkenntnisse aus der Metallorganischen Chemie stehen im Fokus der Vortragsreihe

Alois Fürstner übernimmt die Givaudan-Karrer-Gastprofessur 2018 der Universität Zürich: Jüngste Erkenntnisse aus der Metallorganischen Chemie stehen im Fokus der Vortragsreihe

Die Universität Zürich lädt in jedem Jahr einen renommierten Gastprofessor für ihre Givaudan-Karrer Vorlesungen rund um ein spezielles Thema in der Chemie ein. Die Vortragsreihe erinnert an den Schweizer Chemiker und Nobelpreisträger Paul Karrer und wird in Zusammenarbeit im dem Schweizer Unternehmen Givaudan, dem weltweit größten Hersteller von Duftstoffen und Aromen, ausgerichtet.

In diesem Jahr übernimmt Professor Alois Fürstner vom Max-Planck-Institut für Kohlenforschung die Givaudan-Karrer-Gastprofessur. Fürstner wird für insgesamt sechs Vorlesungen im März nach Zürich reisen und über wichtige Fortschritte im Bereich der Metallorganischen Katalyse sprechen. Dabei wird er die mechanistische Logik vorstellen und mit den Studenten über Struktur und Bindung reaktiver Zwischenprodukte diskutieren. Seine Vorlesungen umfassen außerdem einige ausgewählte Anwendungen der Naturstoffchemie, welche den Einfluss dieser katalytischen Umwandlungen auf die organische Synthese im Allgemeinen veranschaulichen. Ein wissenschaftlicher Vortrag bei Givaudan und die Verleihung der von der Schweizerischen Chemischen Gesellschaft gestifteten Medaille stehen ebenfalls auf dem Programm. Die detaillierten Vorlesungstermine und eine Übersicht der bisherigen Givaudan-Karrer-Gastprofessoren finden sich hier.