Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News > Frank Neese ist neuer Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung

09.01.2018

Frank Neese ist neuer Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung

Frank Neese ist neuer Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung

Professor Frank Neese ist neuer Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung und leitet die Abteilung für Molekulare Theorie und Spektroskopie. Der 50-jährige hat seine neue Aufgabe zum 1. Januar übernommen und ist Nachfolger des im März 2017 emeritierten Direktors Professor Walter Thiel, der den Bereich Theorie von 1999 aufgebaut und geleitet hatte. Frank Neese kommt vom Nachbarinstitut, dem Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion, wo er ebenfalls als Direktor tätig war und eine große Abteilung mit acht Gruppenleitern und rund 50 Mitarbeitern geleitet hatte. Sein Team wechselt mit ihm an die Kohlenforschung.

„Die Umberufung von Frank Neese ist für beide Mülheimer Max-Planck-Institute ein Gewinn", meint Professor Tobias Ritter, der am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung zum 1. Januar die Aufgabe des geschäftsführenden Direktors übernommen hat. "Für uns bedeutet sie eine Erweiterung unseres Instrumentariums, denn sein Team widmet sich nicht nur der Computerchemie sondern auch der Entwicklung von quantenchemischen Methoden und der Spektroskopie. Und am Nachbarinstitut macht die Umberufung den Weg für weitere Berufungen frei“, erklärt Ritter.

Über Frank Neese

Frank Neeses Fachgebiet ist die Berechnung der Elektronenstruktur großer Moleküle. Sein Team wird neben der Entwicklung eigener Methoden intensiv mit den Forschungsabteilungen der Kohlenforschung zusammenarbeiten, um zur Lösung noch offener Fragestellungen beizutragen. Dabei bringt er mit seinen Fachleuten der Spektroskopie eine deutliche Erweiterung des analytischen Instrumentariums an das Institut. Die tatsächliche Übersiedlung aller Gruppen wird wegen anstehender Umbaumaßnahmen erst in der zweiten Jahreshälfte vollzogen sein. Frank Neese freut sich auf seine neuen Aufgaben: „Die Infrastruktur am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung ist hervorragend und ich freue mich sehr, dass mein Team ohne große Veränderungen weiter erfolgreich arbeiten kann.“

Weitere Informationen zu Frank Neese finden sich in unserer Pressemitteilung und auf seiner Webseite.

Bild: Prof. Dr. Frank Neese, MPI CEC