Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News > Frank Neese übernimmt die renommierte Namensvorlesung „The Gunning Lectures“ der kanadischen Universität von Alberta

15.01.2018

Frank Neese übernimmt die renommierte Namensvorlesung „The Gunning Lectures“ der kanadischen Universität von Alberta

Frank Neese übernimmt die renommierte Namensvorlesung „The Gunning Lectures“ der kanadischen Universität von Alberta

Der neue Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, Professor Frank Neese wird die renommierte Vorlesungsreihe „The Gunning Lectures“ der kanadischen Universität von Alberta halten. Frank Neese wird vom 30. Januar bis zum 1. Februar in drei öffentlichen Vorlesungen über seine Forschungsarbeiten in den Bereichen der Spektroskopie, der Quantenchemie und über Methoden und Perspektiven im Zusammenhang mit der Berechnung großer Moleküle sprechen.

Die Vorlesungsreihe „The Gunning Lectures“ wurde zu Ehren von Professor Harry Emmett Gunning (1916-2002) eingerichtet, der an der Universität von Alberta langjähriger Vorsitzender des Lehrstuhls für Chemie war und von 1974 bis 1979 auch als Präsident fungierte. Die Vorlesungsreihe findet in ihrer heutigen Form seit 1983 jährlich statt und präsentiert ausgewählte Fachleute aus dem Bereich der physikalischen Chemie. Unter den Vortragenden der vergangenen Jahrzehnte sind mehrere Nobelpreisträger.

Die Vorlesungstitel lauten:
“Combining advanced spectroscopy and quantum chemistry to obtain insight into the reactivity of non-heme iron centers”
Tuesday, 30 January 2018 at 03:00 pm, CCIS L1-140

“Ab initio ligand field theory: a powerful tool for understanding the coordination- and magnetochemistry of d- and f-block elements”
Wednesday, 31 January 2018 at 03:00 pm, Chemistry E1-60

“Linear scaling local correlation methods for the accurate calculation of large systems: status and perspectives”
Thursday, 1 February 2018 at 03:00 pm, CCIS L1-140