Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News > Max-Planck-Institut für Kohlenforschung beteiligte sich an Ferienakademie der Luisenschule: Doktorand Oleg Grossmann hielt Vorlesung für Grundschüler rund um das Thema Proteine

11.05.2017

Max-Planck-Institut für Kohlenforschung beteiligte sich an Ferienakademie der Luisenschule: Doktorand Oleg Grossmann hielt Vorlesung für Grundschüler rund um das Thema Proteine

Max-Planck-Institut für Kohlenforschung beteiligte sich an Ferienakademie der Luisenschule: Doktorand Oleg Grossmann hielt Vorlesung für Grundschüler rund um das Thema Proteine

Unter dem Titel „Das Gelbe vom Ei“ veranstaltete die Mülheimer Luisenschule in den Osterferien eine Akademie für Grundschüler, die von Oberstufenschülern des Gymnasiums vorbereitet worden war. Ziel des Projektes war es, naturwissenschaftlich interessierten Drittklässlern in Workshops und Vorlesungen vielfältige Informationen rund um das Thema Ei zu vermitteln. Hierbei wurden die Oberstufenschüler von Mülheimer Einrichtungen wie dem Max-Planck-Institut für Kohlenforschung unterstützt und begleitet.

Doktorand Oleg Grossmann aus der Abteilung für Homogene Katalyse von Benjamin List betreute ein Oberstufenteam dabei, das Thema Proteine zu erarbeiten. In der mehrere Monate dauernden Vorbereitung stand er als Experte zur Verfügung und leitete die Schüler an, das Thema für einen allgemeinverständlichen Artikel in der Projektzeitschrift aufzubereiten. Grossmann sagte weiterhin zu, selbst im Rahmen der Osterakademie einen Vortrag zum Thema „Das Ei und die faszinierende Welt der Proteine“ zu halten, der von den Teilnehmern mit großem Interesse verfolgt wurde.

„Die Kooperation mit dem Projektkurs war eine sehr gelungene Sache.“, meint Oleg Grossmann. Die Oberstufenschüler seien mit großem Engagement dabei gewesen und hätten viel Freude daran gehabt, ihre eigene naturwissenschaftliche Begeisterung an die Grundschüler weiterzugeben. In der festlichen Abschlussveranstaltung mit allen Projektbeteiligten hoben der Mülheimer Oberbürgermeister und die Vertreter des Bundesministeriums für Wissenschaft, Innovation und Forschung die Osterakademie der Luisenschule als besonders lobenswertes Projekt im Rahmen der MINT-Förderung hervor.

Die Osterakademie wurde von Projektleiterin Dr. Beate Schulte vorbereitet. Neben dem MPI für Kohlenforschung waren auch die Universität Duisburg-Essen, Haus Ruhrnatur, das zdi-Netzwerk für Mülheim Ruhr, die Rütgers-Stiftung und die Mülheimer Woche Projekt-Partner.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.

Die Berichterstattung der Westdeutschen Zeitung finden Sie hier.

Bild: PR-Fotografie Köhring/Tamara Ramos: zeigt Oleg Grossmann (rechts) mit den weiteren Projektbeteiligten