Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News > Prof. Manfred T. Reetz veröffentlicht Monographie über die in Mülheim entwickelte und inzwischen weltweit angewendete Methode der gerichteten Evolution stereoselektiver Enzyme als Katalysatoren in der Organischen Chemie

13.02.2017

Prof. Manfred T. Reetz veröffentlicht Monographie über die in Mülheim entwickelte und inzwischen weltweit angewendete Methode der gerichteten Evolution stereoselektiver Enzyme als Katalysatoren in der Organischen Chemie

Prof. Manfred T. Reetz veröffentlicht Monographie über die in Mülheim entwickelte und inzwischen weltweit angewendete Methode der gerichteten Evolution stereoselektiver Enzyme als Katalysatoren in der Organischen Chemie

Das von Prof. Manfred T. Reetz verfasste Buch, “Directed Evolution of Selective Enzymes: Catalysts for Organic Chemistry and Biotechnology”, ist im November 2016 als Wiley-VCH Monographie erschienen.

Die Reetz-Gruppe hat in den 1990er Jahren am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung das Konzept der gerichteten Evolution stereoselektiver Enzyme als Katalysatoren in der Organischen Chemie vorgeschlagen und experimentell umgesetzt. Heute bildet es eine ergiebige Quelle von selektiven Katalysatoren. Dieser grundsätzlich neue Ansatz zur asymmetrischen Katalyse wird routinemäßig von akademischen und industriellen Gruppen zur Herstellung von chiralen Bausteinen für die Synthese von Pharmazeutika angewandt, neuerdings aber auch zur Herstellung von Impfstoffen.

Die Monographie beginnt mit Einführung und Beschreibung der Geschichte der gerichteten Evolution, gefolgt von sieben weiteren Kapiteln über Methodenentwicklung, Strategien zum Navigieren im Proteinsequenz-Raum, Anwendungsmöglichkeiten, Thermostabilisierung, künstliche Metalloenzyme und mechanistische Erkenntnisse aus diesem ständig wachsenden Forschungszweig.

Das Werk ist in der Bibliothek des Max-Planck-Institutes für Kohlenforschung verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie hier.